Quanta (HTML-Editor) mit (K)Ubuntu 22.04 (Jammy Jellyfish)

Mal wieder an meinem Lieblingsprojekt ;-)

Auch wenn er ziemlich in die Jahre gekommen ist nutze ich den HTML-Editor immer noch sehr gerne für meine Projekte. Allerdings gestaltete sich die Installation nach dem Ende von KDE 3.x immer komplizierter. Nun mit Kubuntu 22.04 und dem Quellen des Trinity-Desktops (TDE) klappt das Zusammenspiel sehr gut so dass die Installation recht einfach von statten geht. Zwischenzeitlich haben die Entwickler sogar die Unterstützung von HTML5 als DTD implementiert!

Hinweis: Dieses Tutorial funktioniert sogar auf einem Raspberry Pi und anderen Debian basierten Distributionen. Hinweise zu anderen Distributionen finden sich im Beitrag.

Wir öffnen ein Terminal und öffnen als Root mit den Editor Nano die Datei /etc/apt/sources.list:

sudo nano /etc/apt/sources.list

und fügen folgende Zeilen hinzu:

deb http://mirror.ppa.trinitydesktop.org/trinity/deb/trinity-r14.0.x  jammy  main
deb http://mirror.ppa.trinitydesktop.org/trinity/deb/trinity-builddeps-r14.0.x  jammy  main

für andere / ältere Distributonen schaut bitte hier nach, wie der korrekte Vorgang von statten geht.

Mit STRG+O, Enter und STRG+X speichern wir die Datei und beenden den Editor.

Wir müssen nun den GPG-Schlüssel dieser Quellen importieren:

wget http://mirror.ppa.trinitydesktop.org/trinity/deb/trinity-keyring.deb
sudo dpkg -i trinity-keyring.deb

Nun nur noch die folgenden Schritte durchführen:

sudo apt update
sudo apt upgrade -y
sudo apt install cervisia-trinity kwalletmanager-trinity kimagemapeditor-trinity konsole-trinity quanta-trinity tde-i18n-de-trinity -y

Die Warnung bei der Aktualisierung der Paketquellen können ignoriert werden, sie bedeuten nur, dass man ein 64-Bit System nutzt und die 32-Bit Pakete verständlicher Weise nicht genutzt werden können (oder eben umgekehrt).

Hinweis: Un­ter Um­stän­den wird das Pa­ket khelpcenter-trinity mit in­stal­liert. Das ist im Nor­mal­fall al­ler­dings nicht er­wünscht. Beim Auf­ruf der Hil­fe mit F1 in ei­ner An­wen­dung die nicht zum Tri­ni­ty-Desk­top ge­hört er­scheint das Tri­ni­ty Hil­fe­cen­ter an­statt des Hil­fe­cen­ters des ak­tu­el­len Desk­tops. Um dies zu ver­meiden, sol­lte man khelpcenter-trinity de­in­stal­lie­ren:

sudo apt purge khelpcenter-trinity -y

Man sollte den Pfad zu den Trinity-Binaries dauerhaft zu seinem Umgebungspfad hinzufügen. Wir bemühen wieder den Editor Nano in der Konsole:

sudo nano ~/.bashrc

und fügen folgende Zeile hinzu:

export PATH="/opt/trinity/bin:$PATH"

Mit STRG+O, Enter und STRG+X speichern wir die Datei und beenden den Editor. Nun einmal aus- und wieder einloggen ...

Leider wird kein Eintrag zum Startmenu hinzugefügt. Für einen ersten Start bemühen wir die Konsole:

quanta &

und unser Lieblingseditor steht zur Verfügung.

Bildbeschreibung

Um einen Eintrag in das Startmenu einzufügen klicken wir mit rechts auf das Menu und wählen Menueinträge bearbeiten ... und erstellen an der gewünschten Stelle den Eintrag.

Und das war's, viel Spaß!!