FIBS und Linux

Kennt ihr FIBS? Nein? Nun ja, FIBS steht für First Internet Backgammon Server und ist ein Urgestein des Internets. Seit 1992 existiert der Service bereits und läuft und läuft ...

Selbst die Webseite von FIBS scheint in der Zeit stehen geblieben zu sein und versprüht den Charme der Anfänge des Internets, es braucht aber auch nicht mehr ;-) Man findet dort kurz und knapp alle Infos die man zur Nutzung von FIBS benötigt

Wie der Name schon erraten lässt kann man hier über das Internet Backgammon spielen. Man trifft zahlreiche Spieler aus aller Welt die dort ihrem Lieblingsspiel nachgehen. Zudem kann man auch gegen computerbasierte Automaten antreten welche auf dem bekannten Programm GnuBG basieren.

Allerdings spielt man nicht mittels eines Browsers, sondern es wird ein dedizierter Client benötigt. Von diesen gibt es nicht allzu viele.

Nun die Clients die, soweit mir bekannt, wohl funktioneren:

Auch wenn JavaFIBS etwas betagt ist, so lief es bei mir unter Kubuntu 22.04.1 LTS out of the Box (Hinweis: die GUI ist komplett in Englisch).

Nun, da wir gerade das Terminal geöffnet haben ... ;-)

Wir legen gegebenenfalls das Verzeichnis an in das wir JavaFIBS installieren möchten an ...

mkdir /pfad/und/Name/des/Ordners

... und wechseln in dasselbe, bitte den korrekten Pfad angeben:

cd /pfad/und/Name/des/Ordners

Nun noch das Programmarchiv herunterladen und entpacken:

wget http://www.fibs.com/javafibs/download/JavaFIBS2001_v1011.zip
unzip JavaFIBS2001_v1011.zip

Wir wechseln in das Verzeichnis von JavaFIBS...:

cd JavaFIBS2001/

... und starten das Programm, allerdings entgegen der Dokumentation muss der Befehl wie folgt lauten:

java -jar JavaFIBS-1.0.11_JDK16.jar

Screenshot JavaFIBS

Wer mag kann entsprechend seines Desktop-Enviroments einen Starter anlegen.