Backgammon mit Linux

Nachdem ich für den First Internet Backgammon Server die zwei Clienten KBackgammon und JavaFIBS vorgestellt habe, werfen wir nun einen Blick auf die Möglichkeit unter Linux offline gegen den Computer Backgammon zu spielen:

Die beiden bekanntesten Programm sind

Augenscheinlich ist es insgesamt um die Entwicklung dieser bzw. solcher Programme im allgemeinen recht ruhig geworden. So gibt es kaum neues und die existierenden sind offensichtlich so ausgereift, dass es nur noch kleine und seltene Ent­wick­lungs­fort­schrit­te gibt.

Schauen wir uns nun das erste, wohl bekannteste Backgammonprogramm für Linux an.

GNU Backgammon :

Bedauerlicher Weise ist die Webseite des Projekts im Zusammenhang mit der DSGVO seit Mai 2018 zwar erreichbar, enthält aber nur noch einen Link zu der Projektseite bei der Free Software Foundation. Hier findet man noch einiges an Hinweisen und offizielle Tutorials (in englischer Sprache). Wer sich einen Eindruck von der Originalseite machen und weitere Informationen finden möchte kann dafür das Archiv der Seite bei der Internet Wayback Machine besuchen.

Nichts desto trotz hat das Programm nichts von seiner Beliebtheit und Funktionalität verloren. Es ist weiterhin, zusammen mit BGBlitz das stärkste Backgammon-Programm das man finden kann. Bei fast allen aktuellen Linux-Distrubitionen befindet es sich in den Paketquellen und kann mit dem entsprehenden Paketmanager installiert werden. Unter Debian basierten Systemen kann dies auch einfach über das Terminal geschehen:

sudo apt install -y gnubg

Nun sollte es im Starmenu der Desktopumgebung zu finden sein, da wir aber das Terminal noch offen haben starten wir es:

gnubg &

Tipp: nicht erschrecken, es wird beim Start ein etwas aufdringliches Jingle abgespielt. Dies kann man in den Einstellungen deaktivieren.

Bildbeschreibung

Die Konfiguration ist sehr umfangreich und teils nicht unbedingt intuitiv, aber eine entsprechende Recherche im Internet bringt zahlreiche Handreichungen zu Tage ;-)

Wenden wir uns nun dem zweiten, leistungsstarken Programm zu welches uns unter Linux zur Verfügung steht.

BGBLITZ:

Ein Blick auf die Webseite von BGBlitz offenbart uns zahlreiche Informationen rund um das Programm. Es ist in verschiedenen Versionen erhältlich, auch für den geneigten Linuxuser. Allerdings gibt es nur eine eingeschränkte Version als kostenloses Angebot (welche wir auch im Anschluss installieren werden), die aber für den Einstieg mehr wie ausreichend ist. Die beiden anderen, zu 29€ und 49€ für eine lebenslange, auf mehren Geräten nutzbare Lizenz, bieten einen grösseren Funktionsumfang. Man kann, bei Gefallen, die Freeversion mittes eines zu erwerbenden Lizenzschlüssels upgraden.

Zur Installation bemühen wir wie immer unser Terminal:

Wir legen gegebenenfalls das Verzeichnis an in das wir BGBlitz herunterladen möchten ...

mkdir /pfad/und/Name/des/Ordners

... und wechseln in dasselbe, bitte den korrekten Pfad angeben:

cd /pfad/und/Name/des/Ordners

Nun das Programmarchiv herunterladen:

wget https://www.bgblitz.com/download/linux/bgblitz_installer_292.jar

Den Installer noch ausführbar machen ...:

chmod +x bgblitz_installer_292.jar

... und die Installation starten:

java -jar bgblitz_installer_292.jar

Wir folgen den Anweisungen der Installationsroutine und danach sollte uns BGBlitz über das Startmenu unseres Desktops zur Verfügung stehen. Leider hat das bei mir nicht geklappt :-( So musste ich den Starter im Menu händisch anlegen, aber auch kein Problem, danach lief es:

Bildbeschreibung

Und nun: viel Spass beim Backgammon spielen!!